Die Nethequelle in Neuenheerse

Mitten in dem ca. 1650 Einwohner zählenden Eggedorf Neuenheerse entspringt der Fluss Nethe. Nachdem die Nethe ihr Quellbecken verlassen hat, fließt Sie überwiegend durch den unteren Dorfteil von Neuenheerse und wird am Hang des Bollbergs zum Nethestausee aufgestaut.

Danach schlängelt sich der Fluss Nethe ca. 50,4 km durch den Kreis Höxter bis er bei Godelheim in die Weser mündet. Die Quellhöhe der Nethe wird mit 291 m über NHN angegeben.Zurück zum Quellbecken der Nethe, also der Nethequelle.

Vorgeschichte: Die Nethequelle war nicht immer frei zugänglich. Damals gelang es der Gemeinde erst nach langen Verhandlungen einen Zugang zur Quelle zu erwerben. Nach den Plänen des Kreisamtmann Möller erhielt die Quelle eine saubere Sandsteinwölbung. Eine bogenförmige ausgeführte Steinmauer staute das Quellwasser, um es schließlich in mehreren kleinen Kaskaden abfließen zu lassen. Doch nach vielen Jahren hat die Nethequelle ihren Glanz verloren. Die Steinplatten auf den Wegen und an der Quelle waren zum größten Teil abgängig, der Weg nach oben nicht mehr Verkehrssicher. Auch die Büsche an der Nethequelle waren trotz vieler Rückschnitte in die Jahre gekommen und alles wirkte total zugewuchert. Es war ein trauriger Anblick für so einen Ort.

Im Zuge der Neugestaltung des privaten Gartens eines Nachbarn entschied sich dieser ein Projekt zu starten, dass mehrere Monate andauern würde. Ziel war es die Nethequelle wieder in einen wunderschönen Ort in Neuenheerse zu verwandeln. Zuerst erfolgte der Rückbau des Weges, das Ausheben der alten Büsche und Sträucher. Mit jeder Woche, die ins Land zog, veränderte sich das Aussehen des Bereiches um die Nethequelle. Mit jedem Stein und jeder Pflanze formte sich jeden Tag ein schöneres Bild der Nethequelle.

Nach über zwei Jahren Arbeit konnte sich das Ergebnis sehen lassen. Die Arbeiten wurden 2019 beendet. Seitdem ist der Platz rund um die Quelle wieder eine sehenswertes Ausflugsziel in der Ortschaft Neuenheerse. Foto / Video www.regionbaddriburg.de